Veranstaltungen

Veranstaltungen

  1. Ikonenschreiben als geistlicher Weg

    28. Januar 2019- 12:00 - 2. Februar 2019- 13:00
  2. Ora-et-labora-Woche im Weinberg

    11. Februar 2019- 18:00 - 17. Februar 2019- 13:00
  3. Einführung in die Gesänge der heiligen Hildegard

    25. Februar 2019- 18:00 - 28. Februar 2019- 09:00
  4. Ausstellung im Kunstkeller: “transitZONEN”

    2. März 2019- 15:00 - 2. Juni 2019- 17:00

Aktuell

Musik aus dem Kloster

Greogorianischer Choral

  INTROITUS DILEXISTI


 KYRIE „PATER CUNCTA GLORIA“


 LAT. LESUNG AUS DEM BUCH DER WEISHEIT(M. CLEMENTIA)


 ALLELUIA MIT VERS „SPECIE TUA“


 COMMUNIO „NOTAS“


 Der Stellenwert des Gregorianischen Chorals in unserer Liturgie
Die älteste musikalische Tradition des Christentums ist der Gregorianische Choral. Die Wurzeln liegen schon in der Frühzeit der Kirche. Das Repertoire ist seit dem 8. Jahrhundert bekannt, obwohl es damals noch keine Notenschrift gab. Aber die Melodien waren dem Gedächtnis der Kantoren anvertraut. Die ersten Notationen sind bereits aus dem 9. Jahrhundert bekannt. mehr lesen >>

Hildegard-Musik

lautsprecher 

ANTIPHON „O MAGNE PATER“


ANTIPHON „O AETERNE DEUS“


Die Musik der hl. Hildegard ist ohne den Hintergrund ihrer benediktinischen Lebensform nicht zu verstehen. Schon mit acht Jahren begann für Hildegard das klösterliche Leben im Schatten eines Mönchskonventes. Mit 16 Jahren entschied sie sich auf Lebenszeit für die benediktinische Lebensform. Die heutige Interpretation der Hildegard-Musik ist häufig gelenkt von der Suche nach „Außergewöhnlichem“. Hier nun ein anderer Ansatz: Ihre benediktinische Lebensform, ihr Alltag, der zunächst der gewöhnliche in einem benediktinischen Kloster war. weiter lesen

Benediktinerinnenabtei St. Hildegard

Besucher

Besucher und Besuchergruppen sind in unserer Abtei herzlich willkommen. Unsere Klosterkirche ist tagsüber von 7.00 bis 18.00 Uhr für Sie offen, Sie können gerne an all unseren Gebetszeiten teilnehmen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Abteikirche leider nicht barrierefrei zugänglich ist. Das Innere des Klosters und die Werkstätten können leider nicht besichtigt werden.

 

Informationen für Einzelbesucher

Im Inforaum steht Ihnen Informationsmaterial zur Verfügung. Auch verschiedene Filme über das klösterliche Leben und über die heilige Hildegard sind dort für Einzelbesucher über zwei Bildschirme mit Kopfhörern abrufbar.

 

Informationen für Besuchergruppen

Besuchergruppen, die sich für das klösterliche Leben in unserer Abtei interessieren, können nach vorheriger Anmeldung an einer Filmvorführung (45 Minuten) im Vortragsraum teilnehmen. Sr. Fidelis oder Sr. Emmanuela stehen danach gerne für Fragen zur Verfügung.

Wir erbitten eine Spende von 3 Euro pro Person.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail bei unserer Sr. Gisela an: 06722 / 499-215; klostercafe@abtei-st-hildegard.de

Treffpunkt für die Filmvorführung: Vor dem Klostercafé. Bitte achten Sie darauf, für den Fußweg vom Parkplatz zum Vortragsraum 15 Minuten Zeit einzuplanen.

 

Vorträge über die Heilige Hildegard

Nach vorheriger Anmeldung können Besuchergruppen auch einen Vortrag über die Heilige Hildegard erhalten. Bei Gruppen unter 20 Personen erbitten wir einen Pauschalbeitrag von 50,- €, bei größeren Gruppen einen Beitrag von 3,- € pro Person.

Anmeldung bitte an: Sr. Hiltrud Gutjahr OSB – Email:  sr.hiltrud@web.de oder Tel: 06722 / 910 589.

Der Schrein der heiligen Hildegard befindet sich in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Hildegard, Rüdesheim, Marienthaler Straße 3. Falls Sie dort Eucharistie feiern oder an einer Andacht teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte ebenfalls an Sr. Hiltrud Gutjahr.

 

Sie können sich auch gerne Ihr eigenes „individuelles Besuchspaket“ schnüren. Denn auf dem Klosterberg gibt es viel zu sehen und zu erleben:

Abteikirche:

Die Abteikirche steht tagsüber allen interessierten Besuchern offen. Im Klosterladen können Sie eine ausführliche Beschreibung der Kirche und der ganzen Klosteranlage erwerben. Online – Führung durch unsere Kirche  Auch können Sie per QR-Code eine Kirchenführung in deutscher, englischer und französischer Sprache auf Ihr Handy laden. Alle Gruppen sind herzlich eingeladen, an unseren Gebetszeiten, z.B. an der Mittagshore um 12.00 Uhr oder an der Vesper um 17.30 Uhr teilzunehmen.

Inforaum:

Im Inforaum können sie sich über das benediktinische Leben in der Abtei St. Hildegard und über Person und Werk der heiligen Hildegard informieren. Auch eine fotografische „Klosterführung“ können Sie dort anschauen. Eine Reihe von Filmen und Filmsequenzen sowie mehrere virtuelle Präsentationen – auch für Kinder und Jugendliche – sind für Sie abrufbereit.

Klosterladen/Vinothek:

In unserem Klosterladen bieten wir Ihnen Gehaltvolles für Leib, Seele und Geist und eine Oase zum Verweilen, zum Stöbern und Schmökern. Eine umfangreiche Buchauswahl, Kerzen und CDs, 50 verschiedene Dinkelprodukte, Goldschmiede- und Keramikarbeiten aus den eigenen Kunstwerkstätten, ein erstklassiges Weinsortiment aus dem eigenen Klosterweingut und klostereigene Liköre, Brände und Gelees warten auf Sie. In der Vinothek können Sie die Weine aus dem Klosterweingut gerne auch verkosten.

Kunstkeller:

Im Kunstkeller finden wechselnde Ausstellungen statt. Die ganze Bandbreite der Kunst und der künstlerischen Gestaltung spiegelt sich hier wieder. Der Kunstkeller ist Mi – So von 15.00-17.00 Uhr geöffnet. Vom 23.12. bis 28.2. bleibt der Kunstkeller geschlossen.

Klostercafé:

Im Klostercafé können Einzelgäste und Besuchergruppen zu einem guten Mittagessen oder zu Kaffee und Kuchen einkehren. Hier gibt es herzhafte und süße Köstlichkeiten aus der Klosterküche und der Klosterbäckerei.

Öffnungszeiten:  Täglich außer montags 10.00 – 17.00 Uhr.

Anmeldung von Gruppen bitte unter: 06722/ 499-215 oder  klostercafe@abtei-st-hildegard.de

Übersichtskarte

Wanderwege rund ums Kloster

Allen Wanderfreunden empfehlen wir folgende Wege, die alle an unserer Abtei direkt vorbeiführen:

Der „Rheinsteig“  ist ein inzwischen sehr bekannter, anspruchsvoller Fernwanderweg, der auf einer Länge von rund 320 Kilometern dem Mittelrhein und dem nördlichsten Teil des Oberrheins auf der rechten Rheinseite folgt.

Der Rüdesheimer Hildegard-Weg  wurde als Ergänzung zum „Binger Hildegard-Weg“ angelegt und steuert auf 6,7 km Länge die rechtsrheinischen Wirkungsorte der heiligen Hildegard, d.h. die Wallfahrtskirche in Eibingen und unsere Abtei St. Hildegard, an. Der Weg, der speziell für Hildegard-Freunde und für die vielen Tagestouristen, die Rüdesheim besuchen, konzipiert wurde, ist ein leicht gängiger Wanderweg, der die wunderschöne Rheinlandschaft mit stiller Einkehr und einem ersten Einblick in Leben, Werk und Zeit der heiligen Hildegard miteinander verbindet.

Höher sind die Anforderungen dann wieder an den Rheingauer Klostersteig. Er verbindet Kloster Eberbach in Eltville und die Klosterkirche Marienhausen (auf dem Gelände des St. Vincenzstiftes in Rüdesheim-Aulhausen) und ist 30 km lang. Auf dem Weg macht er Station am ehemaligen Kloster Johannesberg, an den Klöstern Marienthal und Nothgottes sowie an unserer Abtei.

Der neue Hildegard von Bingen – Pilgerwanderweg“  führt an den verschiedenen Lebensstationen der heiligen Hildegard vorbei. Der 136 Kilometer lange Wanderweg startet in Idar-Oberstein und geht über Bermersheim und Niederhosenbach, den beiden möglichen Geburtsorten Hildegards, weiter zur Ruine des Klosters Disibodenberg, in dem Hildegard 40 Jahre ihres Lebens verbrachte. Der Pilgerwanderweg führt schließlich über Bingen zum Schrein der heiligen Hildegard in der Wallfahrtskirche in Eibingen und hinauf zu unserer Abtei St. Hildegard.

Wanderkarten, Infomaterial und Pilgerpässe sind in unserem Klosterladen erhältlich! Pilgerstempel für den Klostersteig und den Hildegard von Bingen – Pilgerwanderweg bekommen Sie in unserer Abteikirche (am Eingang gleich rechts).

Klosterladen und Vinothek

In unserem Klosterladen möchten wir für alle, die unsere Abtei besuchen, eine kleine Oase mitten in der Hektik des Alltags schaffen. Wir sind gerne für Sie da und wünschen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.
Besonderen Wert legen wir auf die individuelle Beratung in unserer Buchhandlung, die Ihnen helfen möchte, sich in dem breiten Angebot zurecht zu finden. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder nehmen Ihre Bestellungen per Fax oder E-Mail entgegen.
Und weil wir nicht alle lieferbaren Bücher vorrätig haben, bieten wir den Service an, Ihnen jedes gewünschte Buch innerhalb von 48 Stunden zu bestellen.

Öffnungszeiten über die Feiertage und zum Jahreswechsel:

24.12.18               Heiligabend geöffnet 10.00 – 12.00 h

25.12.18               1. Weihnachtstag geschlossen

26.12.18               2. Weihnachtstag geschlossen

31.12.18               Silvester geöffnet 10.00 – 12.00 h

01.01.19               Neujahr geschlossen

07.01.19               Inventur geschlossen

08.01.19               Inventur geschlossen

 

Reguläre Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 10.00-17.00 Uhr
In der Zeit 1. März – 23. Dezember auch
Sonn- und Feiertags von 12.00 – 17.00 Uhr

Von Weihnachten bis Ende Februar bleibt der Klosterladen sonntags geschlossen.
Sie erreichen uns unter: 06722 / 499-116 oder per Mail: klosterladen@abtei-st-hildegard.de

Integratives Klostercafé

Unser Klostercafé ist am 24.12., 25.12. und 26.12. sowie in der Zeit vom 31.12. bis 7.1.2019 geschlossen. 

Wir sind täglich außer montags  von 10.00 – 16.30 Uhr für Sie da. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und laden alle Wanderer, Pilger, Besucher und Besuchergruppen ein, bei uns einzukehren und sich auf ihrem Weg zu stärken.

Im Advent bieten wir Ihnen frische Waffeln mit heißen Kirschen, Glühwein und selbstgebackene Weihnachtsplätzchen zum Probieren und Mitnehmen.

Möchten Sie mit einer Gruppe in unserem Klostercafé einkehren?
Sprechen Sie uns an, wir reservieren für Sie!
06722 / 499-215 oder per E-Mail: klostercafe@abtei-st-hildegard.de


Wir betreiben unser Klostercafé gemeinsam mit den Rheingau Werkstätten Rüdesheim des St. Vincenzstiftes / Aulhausen, einer Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigung oder Lernbehinderung. Wir sind dankbar und froh über die Zusammenarbeit und freuen uns jeden Tag über das gute  Miteinander und die hohe Akzeptanz unseres integrativen Klostercafés bei den Gästen. Sowohl die Pilger und Wanderer als auch Nachbarn aus der Umgebung und aus dem Rheingau kehren gerne bei uns ein und genießen die Angebote aus der Klosterküche und der Klosterbäckerei.

Kulinarischer Kalender

Gästehaus

Der Gastbereich unseres Klosters ist ein Ort für Menschen,

  • die sich zurückziehen möchten in einen Raum der Stille,
  • die einen Ort der Sammlung oder neue Kraft und Orientierung suchen
  • die nach Begegnung und Austausch mit uns Schwestern fragen
    oder in Distanz zum eigenen Lebensumfeld Gesprächspartnerinnen suchen,
  • die aus dem Glauben und Gebet schöpfen möchten
  • die uns nahe stehen

Jede und jeder ist eingeladen, mit uns ins Gespräch zu kommen, zu beten oder eine Zeit der Stille bei uns zu verbringen. Konfession und weltanschaulicher Hintergrund spielen bei der Aufnahme der Gäste keine Rolle. Im gemeinsamen Suchen nach den Quellen des Lebens finden sich Menschen unterschiedlichster Herkunft bei uns zusammen. Mit allen, die nach Gott, nach dem Sinn ihres Lebens fragen und Antworten suchen, fühlen wir uns besonders verbunden.

Sie erreichen unser Gästehaus unter: 06722 / 499-122, per Fax: 06722 / 499-178 oder per Mail: gaeste@abtei-st-hildegard.de

weiterlesen

Wer zu uns kommt, kann sich für drei Tage oder mehr in einem gewissen Rahmen dem klösterlichen Lebensrhythmus anschließen. Nach Absprache besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit einer Mitschwester.
Urlaubsuchende verweisen wir auf die vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten in Rüdesheim und im Rheingau insgesamt.

Zimmer und Preise

In unserem Gastbereich befinden sich 20 Einzelzimmer, jeweils mit Dusche und WC.  Außerdem stehen Ihnen zwei Seminarräume, ein Gästerefektorium, ein kleiner Bibliothek- und Leseraum, ein Aufenthaltsraum mit Teeküche sowie ein Meditationsraum zur Verfügung. Der Gästegarten mit einem neu angelegten Labyrinth – beides mit herrlicher Aussicht über das Mittelrheintal – laden zum stillen Verweilen ein. Auch ein Gästeparkplatz ist vorhanden.

Der Tagessatz für einen Gastaufenthalt beträgt 65,- Euro (Übernachtung in EZ mit Dusche/WC und Vollverpflegung).

Für begleitete Exerzitientage, einzeln oder in der Gruppe, erbitten wir pro Gespräch zusätzlich einen Beitrag von 20,00 Euro.

Bei Abmeldungen weniger als zwei Wochen vor der Anreise, müssen wir eine den Aufenthaltstagen entsprechende Ausfallgebühr erheben.

Tage im Kloster sollen aber nicht aus finanziellen Gründen scheitern. In Absprache mit uns besteht auch die Möglichkeit zu einer Preisermäßigung.

Einzelexerzitien

Einzelexerzitien sind eine Zeit der Stille – in der Regel etwa eine Woche -, die Ihnen helfen möchte, innerlich zur Ruhe zu kommen, Ihre Beziehung zu Gott, zu den Menschen und zu sich selbst zu überdenken und neu zu beleben.
Zu den charakteristischen Elementen solcher Exerzitientage zählen vor allem das Mitgetragen werden im Gebet, das Schweigen sowie die Lesung und Betrachtung der Heiligen Schrift.

Sie sind eingeladen, vom Kirchenschiff aus am Stundengebet der Gemeinschaft teilzunehmen.

In einem täglichen Gespräch mit einer Schwester, die Sie durch diese Tage begleitet, können alle Lebens- und Glaubensfragen zur Sprache kommen.

Termine für Einzelexerzitien können Sie individuell mit uns vereinbaren. Sinnvoll ist es auch, ein Vorgespräch – persönlich oder telefonisch – mit der Schwester zu führen, die Sie in den stillen Tagen begleiten wird. Hilfreich dabei wäre es, wenn Sie uns bei Ihrer Anmeldung Ihr Alter, Ihren Beruf sowie eine eventuelle frühere Teilnahme an Exerzitien mitteilen.

Wenn Sie Interesse an Einzelexerzitien haben, so wenden Sie sich bitte an unsere Gastschwestern. Sie erreichen sie unter gaeste@abtei-st-hildegard.de oder telefonisch unter 06722 /499-122

Abteikirche

Die Abteikirche steht tagsüber allen interessierten Besuchern offen. In der Zeit vom 1. November bis 1. Februar sind Kirche und Kirchplatz von 7.00 Uhr bis nach der Vesper (ca. 18.00 Uhr) geöffnet.

Die Kirche ist ganz im Beuroner Kunststil gestaltet und mit beeindruckenden Wandmalereien versehen. Die Stille des Raumes lädt zum Verweilen und zur Betrachtung ein. Im Klosterladen können Sie eine ausführliche Beschreibung der Kirche und der Klosteranlage erwerben. Auch können Sie per QR-Code eine Kirchenführung in deutscher, englischer und französischer Sprache auf Ihr Handy laden. Sie sind herzlich eingeladen, an unseren Gebetszeiten teilzunehmen.

Gottesdienste an Weihnachten

24. Dezember

5.30 Uhr Laudes
7.30 Terz und Choralhochamt
12.00 Uhr Mittagshore
16.00 Uhr Erste Vesper von Weihnachten (Komplet entfällt)
18.00 Uhr Feierliche Weihnachtsvigilien (nach den Vigilien wird die Kirche bis 23.00 Uhr geschlossen)
24.00 Uhr Mitternachtsamt (davor ab 23.40 Uhr: Orgelmeditation)

25. Dezember

7.00 Uhr Laudes
9.00 Uhr Terz und Choralhochamt
12.00 Mittagshore
17.00 Uhr Vesper
19.00 Uhr Komplet und Vigilien

26. Dezember wie an Sonntagen

6.30 Uhr Laudes
8.45 Uhr Terz und Choralhochamt
12.00 Mittagshore
17.30 Uhr Vesper
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

31. Dezember

7.30 Uhr Laudes

12.00 Uhr Mittagshore

17.30 Uhr Choralamt mit integrierter Vesper

19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Gottesdienste Werktags

Unsere Kirche und der Kirchplatz sind in der Zeit vom 1. November bis 1. Februar von 7.00 Uhr bis nach der Vesper (ca. 18.00 Uhr) geöffnet.

In der Zeit vom 1. November 2018 bis 1. Februar 2019 haben wir Montags eine geänderte Tagesordnung:

Laudes 7.30 – 8.00 Uhr
keine Terz
Mittagshore 12.00 – 12.15 Uhr
Abendmesse mit integrierter Vesper 17.30 – 18.30 Uhr
Komplet und Vigilien 19.30 – 20.15 Uhr

An allen anderen Wochentagen sind die Zeiten wie gewohnt:

Laudes 5.30 – 6.00 Uhr
Terz und Hochamt 7.30 – 8.30 Uhr
Mittagshore 12.00 – 12.15 Uhr
Vesper 17.30 – 18.00 Uhr
Komplet und Vigilien 19.30 – 20.15 Uhr

Gottesdienste Sonntags

In der Zeit vom 1. November 2018 bis 1. Februar 2019 haben wir Sonntags eine geänderte Tagesordnung:

Laudes 6.30 – 7.00 Uhr
Terz und Hochamt 8.45 – 10.00 Uhr
Mittagshore 12.00 – 12.15 Uhr
Vesper 17.30 – 18.10 Uhr
Komplet und Vigilien 19.20 – 20.30 Uhr

Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern

Palmsonntag:

8.15 Uhr Palmweihe
8.30 Uhr Choral-Hochamt

Gründonnerstag:

18.00 Uhr Abendmahlsamt,
anschließend Komplet (Vesper entfällt)

Karfreitag:

15.00 Uhr Karfreitagsgottesdienst
19.20 Uhr Komplet (Vesper entfällt)

Karsamstag:

17.30 Uhr Vesper (Komplet entfällt)
22.30 Uhr Osternachtfeier

Ostersonntag:

7.00 Uhr Laudes
9.00 Uhr Choral-Hochamt
17.00 Uhr Vesper
19.00 Uhr Komplet

Ostermontag:

8.15 Uhr Terz/Hochamt
17.30 Uhr Vesper