Die Deutsche Post DHL Group hat zum 01.01.2021 die Preise für den Paketversand drastisch erhöht. In der Pressemitteilung heißt es: „Die Preiserhöhung betrifft in besonderem Maße schwere Paketsendungen über 20 Kilogramm, die in der Sortierung und Auslieferung mit einem deutlich höheren Aufwand verbunden sind und deren Handhabung durch die Corona-Schutzmaßnahmen zusätzlich erschwert ist. Auch externe Effekte werden bei den Preiserhöhungen berücksichtigt. So wird der bestehende Mautzuschlag durch einen CO2-Zuschlag auf jede Paketsendung ergänzt. Dieser ergibt sich aus dem im November 2019 beschlossenen Klimapaket der Bundesregierung. Der Zuschlag tritt zum 1. Januar 2021 für alle Geschäftskunden in Kraft.“

Die günstigste Variante ist z. Zt. ein 20 kg Paket möglichst gut auszunutzen: D.h. 12 Flaschen zu bestellen, bzw. in 12er Schritten, oder – wenn es gemischte Pakete sind – für Kekse und andere Produkte die entsprechenden Fächer einzuplanen.
Die Versandkosten werden nach Gewicht berechnet (Brutto, also mit Verpackung):

Bis 2 Kilo € 6,50 ( 1 Flasche)
Bis 10 Kilo € 8,50 ( 6 Flaschen)
Bis 20 Kilo € 10,50 (12 Flaschen)
Bis 28 Kilo € 21,00 (18 Flaschen)

Der Versand von Flaschen (Wein und Likör) erfolgt in von der Post zertifizierten – und damit versicherten – Kartons zu 2, 3, 6, 12, oder 18 Flaschen. Wein- und Likörversand nur innerhalb von Deutschland.

Dinkelprodukte und Bücher könnten wir auch in einige andere Länder verschicken. Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail; wir errechnen Ihnen dann die Versandkosten.

Ein Versand per Nachnahme kann leider nicht erfolgen.