Unser Konvent

sr_agathaSr. Agatha Huba, geb. 1963, Profess 1987, ist verantwortlich für unsere Bibliothek. Daneben ist sie einer der “guten Geister” des Hauses und sorgt an vielen Stellen für Ordnung und Sauberkeit. Ihre Hobbies sind das Cellospielen und die Literatur.
IMG_1022_Sr_AgnesSr. Agnes Hubig, geb. 1931, Profess 1979, war vor ihrem Klostereintritt lange Jahre Krankenschwester. Im Kloster war sie viele Jahre Küchenchefin und arbeitete später mit großem Engagement in der Bibliothek. Heute sorgt sie immer noch mit viel Liebe für den Blumenschmuck im Refektorium.
IMG_1137_Sr_AncillaSr. Ancilla Ferlings, geb. 1940, Profess 1975, war lange Jahre lang Sekretärin der Äbtissin und bedient den Computer mit erstaunlicher Geschwindigkeit. Sie erledigt mit flinken Fingern alle möglichen und unmöglichen Schreibarbeiten, verwaltet mit Akribie die Adressdateien und ist auch für die Geschäftsstelle des Freundeskreises eine unersetzliche Hilfe.
IMG_0921_Sr_AndreaSr. Andrea Stadermann, geb. 1964, Profess 1990, ist ein Kind des Rheingaus. Sie ist unsere Hausmeisterin und als solche für alle Bauarbeiten und für technische Defekte und Reparaturen aller Art in unserem großen Haus verantwortlich. Sie ist aktives Mitglied der Eibinger Feuerwehr, interessiert sich sehr für Fußball und die Musik von Johann Sebastian Bach.

 
  
sr_annaSr. Anna Stillger, geb. 1937, Profess 1966, war viele Jahre lang unsere treue Hausmeisterin. Seit 2016 ist sie in den wohlverdienten „Ruhestand“ gegangen, sorgt aber immer noch für alle Vorhänge und Gardinen im Haus.
IMG_1089_Sr. Barbara Schneider, geb. 1974, Profess 2005, stammt aus dem Fränkischen und war vor ihrem Klostereintritt Altenpflegerin. Sie arbeitet mit viel Freude und großem Engagement in unserer Krankenstation. Darüberhinaus singt sie in der Schola und interessiert sich sehr für Literatur und für die heilige Hildegard.
IMG_1000_Sr.-Beatrix_Sr. Beatrix Wischerath, geb. 1946, Profess 1970, ist unsere Gartenmeisterin und als solche verantwortlich für unser vier Hektar großes Außengelände, für die Blumen und für den Obstbau. Sie hat den Garten in den letzten Jahren z.T. neu gestaltet und in eine wahre Parklandschaft verwandelt. Zusätzlich widmet sich Sr. Beatrix auch den Bränden und Likören aus eigenem Obstanbau.
IMG_0413_CandidaSr. Candida Tooten, geb. 1924, Profess 1948, ist seit mehr als vier Jahrzehnten mit der Pflege unseres Friedhofs und des Kreuzgartens (eines der Innengärten unseres Klosteranlage) betraut. Die Gräber sind ihr ein Herzensanliegen, ebenso wie die Liturgie und das Stundengebet, bei dem sie trotz ihres hohen Alters niemals fehlt.
sr_christianeSr. Christiane Rath, geb. 1951, Profess 1979, war bis 2004 in vielen Bereichen verantwortlich: als 1. Kantorin und 1. Organistin, als Novizenmeisterin und Infirmarin, als Geschäftsführerin des Freundeskreises und als Begleiterin vieler, vor allem junger Menschen. Seit 20 Jahren leidet sie unter einer fortschreitenden Demenzerkrankung und trägt ihre schwere Krankheit mit großer Würde und Tapferkeit.
srChrisSr. Christophora Janssen, geb. 1965, Profess 1988, ist unsere Subpriorin. Vor allem aber ist sie Künstlerin. In ihrer Keramikwerkstatt fertigt sie Großskulpturen und Reliefs zu religiösen Themen. Ihre Werke waren und sind in vielen Ausstellungen zu sehen. Nebenbei sorgt sie sich mit viel Liebe um unsere kranken Mitschwestern und ist zusammen mit Sr. Philippa verantwortlich für unseren Kunstkeller. Last but not least ist sie die “Mutter” unseres Klosterhundes “Levi”.
  
Sr_Dominica_NEUSr. Dominica Wozny, geb. 1944, Profess 1970, stammt aus der Pfalz und ist ihrer Heimat sehr verbunden. Sie hat 40 Jahre lang in der Klosterverwaltung gearbeitet und sorgt nun als guter Geist an der Pforte für unsere Gäste und auch zeitweise für unsere alten und kranken Mitschwestern. Ein besonderes Herz hat sie für die Armen und für die Kinder.
 Mutter Dorothea Flandera, geb. 1952, Profess 1982, wurde am 2. August 2016 zur neuen Äbtissin und damit zur 40. Nachfolgerin der heiligen Hildegard gewählt.  Sie trat 1979 in die Abtei St. Hildegard ein und legte dort 1985 ihre ewige Profess ab. Als gelernte Diplom-Mathematikerin leitet sie trotz der Belastungen des äbtlichen Dienstes auch weiterhin die klostereigene Restaurierungswerkstatt für kirchliche Archivalien.
m_edeltraudMutter Edeltraud Forster, geb. 1922, Profess 1951, war in der Zeit von 1978 bis 1998 Äbtissin unseres Klosters. In ihre Amtszeit fällt u.a. die Gründung unseres Priorates in Marienrode bei Hildesheim. Auch nach ihrer Amtsniederlegung war Mutter Edeltraud noch lange in der geistlichen Begleitung von Menschen aller Generationen tätig. Heute lebt sie im wohlverdienten Ruhestand.
Sr. Elisabeth Hubrich, geb. 1970, Profess 2002, lebt und arbeitet zur Zeit in Hildesheim.
Emmanuela2Sr. Emmanuela Jörgensen, geb. 1938, Profess 1961, ist unsere „Frau für alle Fälle“. Über 30 Jahre lang hat sie die Buch- und Kunsthandlung geleitet und uns als Zeremoniärin die „sancta morum elegantia“ gelehrt. Heute ist sie unsere Bibliothekarin und geschätzte Gesprächspartnerin für viele Menschen aus Nah und Fern.
sr_fidelesSr. Fidelis Hoffmann, geb. 1938, Profess 1965, hat bis zu ihrer Pensionierung 2005 im Rüdesheimer Krankenhaus als Krankenseelsorgerin gearbeitet. Heute ist sie verantwortlich für unsere Innensakristei und pflegt die Paramente und das heilige Altargerät.
IMG_0973_Sr.-Fides_Sr. Fides Brücklmayer, geb. 1942, Profess, 1969, ist schon seit ihrem 15. Lebensjahr mit unserer Abtei in Verbindung. Sie arbeitet in der Buchbinderei und im Gästebereich. Mit viel Freude und Kompetenz sammelt und sortiert sie Briefmarken und fertigt kunstvolle Scherenschnitte.
IMG_0402_Sr. Francesca Redelberger, geb. 1960, Profess 1986, ist unsere 1. Kantorin und als solche verantwortlich für den Chorgesang und die Schola. Sie ist Chefin unseres Gastbereichs und engagiert sich sehr in der geistlichen Begleitung und in der Kursarbeit. Als “Zelatrix” ist sie außerdem für die äußere Ordnung im Noviziat zuständig.
sr_giselaSr. Gisela Happ, geb. 1951, Profess 1975, leitete von 1998 bis 2000 die Gemeinschaft als Priorin-Administratorin. Danach ging sie im Auftrag unseres Ordens als Generalsekretärin der AIM (Alliance Inter-Monastère) nach Paris, wo sie die internationale Hilfe für die benediktinischen Klöster in aller Welt koordinierte. Seit März 2017 lebt und arbeitet sie wieder in unserer Gemeinschaft und leitet das Klostercafé.
IMG_0275_Sr. Hiltrud Gutjahr, geb. 1941, Profess 1971, ist seit 2001 als Pilgerseelsorgerin für die Wallfahrer verantwortlich, die zum Schrein der heiligen Hildegard in der Eibinger Pfarrkirche kommen, und hält dort Vorträge, Meditationen und Andachten.
sr_innocensSr. Innocens Nolte, geb. 1940, Profess 1965, stammt aus dem Sauerland und war einige Jahre in unserer Neugründung in Marienrode. Ihre hauswirtschaftlichen Fähigkeiten hat sie jahrelang als Leiterin unserer Klosterküche eingesetzt. Heute ist sie verantwortlich für die Sakristei und für die Wäsche.
IMG_0621_Sr_JosephaSr. Josepha Dreckmann, geb. 1930, Profess 1965, hat mehr als 30 Jahre lang mit nie erlahmender Begeisterung Pilger- und Besuchergruppen angesprochen. Sie war lange Innensakristanin und hat dieses Amt inzwischen aus Altersgründen an Sr. Fidelis weitergegeben. Als Hobby betreibt sie Seidenmalerei und fertigt kunstvolle Tücher und Schals.
sr_judithSr. Judith Nessel, geb. 1945, Profess 1972, war früher OP-Krankenschwester und wechselte im Kloster vom OP-Besteck zum Goldschmiedewerkzeug. Sie ist diplomierte Meisterin ihres Fachs und fertigt sowohl sakrale Kunst als auch Schmuck. Ihre Arbeiten können in unserem Klosterladen bewundert, erworben oder in Auftrag gegeben werden.
IMG_0545_JuttaSr. Jutta Lorenz, geb. 1963, Profess 1991, ist unsere zweite Rheingauerin und kann aus dem Fenster auf ihr Elternhaus schauen. Sie leitet unsere Waschküche, arbeitet in der Restaurierungswerkstatt und übernimmt viele Arztfahrten mit unseren alten und kranken Mitschwestern.
sr_katharinaSr. Katharina Drouvé, geb. 1961, Profess 1985, ist Priorin und als solche Stellvertreterin von Mutter Dorothea. Zudem ist sie als Novizenmeisterin für die Ausbildung und die Begleitung unseres Nachwuchses zuständig. Sie arbeitet außerdem im Gastbereich mit und ist dort Ansprechpartnerin für viele Menschen.
IMG_0463_Sr. Klara Antons, geb. 1962, Profess 1985, ist unsere Archivarin und befasst sich intensiv mit unserer Hausgeschichte und mit dem Thema “Beuroner Kunst”. Sie ist außerdem Kantorin und begeistert sich immer neu für die Liturgie. Im Klosterladen ist sie verantwortlich für die Faktura und den Versand sowie für die Firma “Dinkel und Likör”.
IMG_1119_Sr_LydiaSr. Lydia Stritzl, geb. 1959, Profess 1991, ist erste Organistin. Sie arbeitet im Klosterladen mit und ist außerdem in verschiedenen Seelsorgebereichen tätig: sie ist verantwortlich für unsere Oblatengemeinschaft, arbeitet im Bereich der Militärseelsorge und begleitet viele Gäste in ihren Exerzitien. Zudem ist sie Vorsitzende des Ordensrats im Bistum Limburg.

 
Sr-Maria_agnesSr. Maria-Agnes Dollwet, geb. 1930, Profess 1959, ist zwar offiziell im Ruhestand. Da sie aber unsere fleißige Hausfrau par excellence ist, backt sie an Festtagen für uns weiter Brot und Kuchen. Ein besonderes Herz hat sie für unseren Mariengarten (der 2. Innengarten unseres Klosters), den sie immer noch mit grünem Daumen hegt und pflegt.
IMG_0906_Sr.-Maria-HildegardSr. Maria-Hildegard Heller, geb. 1926, Profess 1956, ist vielen Menschen durch ihre frühere Tätigkeit an der Klosterpforte und in der Sakristei bekannt. Mit ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art leistet sie unseren hilfsbedürftigen kranken Mitschwestern viele kleine Dienste, die ihnen das Leben erleichtern.
IMG_0670_Sr_M_MagtalenaSr. Maria-Magdalena Tikvic, geb. 1966, Profess 2002, leitet unsere Hausschneiderei. Viele Besucher unserer Abtei sind ihr bereits an der Klosterpforte begegnet. Für ihre Aufgabe dort hat sie eine Ausbildung zur Geistlichen Begleiterin absolviert und begleitet seither viele Menschen auf ihrem Weg. Außerdem hilft sie auch mit in der Sakristei.
IMG_0567_Sr_Maria-ReginaSr. Maria-Regina Jaster, geb. 1960, Profess 1987, war vor ihrem Eintritt Postbeamtin. Sie arbeitet schon seit vielen Jahren in unserer Hausschneiderei und singt mit großem Eifer in der Schola. Zudem kümmert sie sich rührend um unsere alte Sr. Martina. Dank ihres akribisch geführten Hauskalenders können wir keinen Festtag bei uns und in Marienrode vergessen.
IMG_0508_MarionSr. Marion Lange, geb. 1953, Profess 1977, ist die rechte Hand von Sr. Dorothea in der Restaurierungswerkstatt. Im Nebenberuf betreut sie unseren hauseigenen „Tante-Emma-Laden“ und begleitet verschiedene Menschen auf ihrem geistlichen Weg.
sr_martinaSr. Martina Spindler, geb. 1933, Profess 1961, stammt aus Eltville im Rheingau. In den vielen Jahren, in den sie unsere Hausschneiderei geleitet hat, gingen unzählige Gewänder, Schleier und Kukullen durch ihre Hände. Heute lebt sie in der Krankenstation und hilft noch ein wenig in der Schneiderei mit.
IMG_0307_Sr. Maura Zátonyi, geb. 1974, Profess 2001, studierte Altphilologie in Budapest und promovierte 2011 zum Doktor der Philosophie an der Universität Mainz, anschließend absolvierte sie ein Theologiestudium in Sankt Georgen/Frankfurt am Main. Sie ist in der Hildegard-Forschung unserer Abtei tätig. 2011-2012 arbeitete sie an den theologischen Gutachten für das Verfahren der Heiligsprechung und der Erhebung Hildegards zur Kirchenlehrerin mit. Ihre Liebe gilt auch der Musik und der Orgel.
IMG_0636_Sr. Michaela Loch, geb. 1955, Profess 1980, verbindet eine große Liebe mit ihrer Heimatstadt Essen und dem Ruhrgebiet. Seit nunmehr 20 Jahren gehört sie zum „lebenden Inventar“ unseres Klosterladens und ist mit ihrer immer freundlichen Art sehr beliebt bei Kunden und Besuchern. Ihre künstlerische Ader pflegt sie in der Beschriftung von Kerzen und in kalligraphischen Arbeiten.
 Sr. Mirjam Kämpf, geb. 1981, Profess 2011, absolvierte in Wiesbaden an der „Wiesbaden Business School“ erfolgreich den Studiengang „Business & Law“, der die Bereiche Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht kombiniert. Seither arbeitet sie in der Klosterverwaltung und in der Buchhaltung.
sr_monaSr. Mona Grimm, geb.1969, stammt aus Thüringen und war vor ihrem Eintritt viele Jahre als Beamtin im öffentlichen Dienst tätig. Darüber hinaus ist sie auch Heilpraktikerin. Sie arbeitet mit in der Hausmeisterei und im Garten. In Ihrer Freizeit sammelt und trocknet sie gerne Kräuter, die dann im Noviziat als Tee zum Einsatz kommen.
IMG_1103_Sr. Petra Knauer, geb. 1959, Profess 2016, war bis zu ihrem Austritt 1995 Kantorin und Zelatrix. Von 1995 bis 2011 arbeitete sie als Missionarin in Bolivien. Im Jahr 2012 trat sie wieder in unsere Gemeinschaft ein und ist seither im Klosterladen tätig. Seit zwei Jahren betreut und begleitet sie auch “unsere” syrische Flüchtlingsfamilie.
IMG_1174_Sr_PhilippaSr. Philippa Rath, geb. 1955, Profess 1992, betreut seit 12 Jahren unsere demenzkranke Sr. Christiane. Sie ist außerdem als Stiftungsvorstand verantwortlich für unsere „Klosterstiftung Sankt Hildegard“ und kümmert sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und um unseren Freundeskreis. Zusammen mit Sr. Christophora ist sie zudem Kuratorin unseres Kunstkellers.
IMG_1028_Sr.-Placida_Sr. Placida Robertz, geb. 1981, Profess 2004, stammt vom Niederrhein.  Sie arbeitet hauptamtlich in unserer Restaurierungswerkstatt. Als Hobby pflegt sie die Acryl-Malerei und beschäftigt sich dabei in abstrakter Form mit religiös-geistlichen Themen.
IMG_0967_Sr. Raphaela Brüggenthies, geb. 1980, Profess 2011, ist Dipl.-Theologin und stammt aus dem Erzbistum Paderborn. Zur Zeit absolviert sie am Zentrum für Interreligiöse Studien (ZIS) der Universität Bamberg ein Aufbaustudium, das vor allem die drei monotheistischen Religionen (Judentum, Christentum und Islam), deren Quellentexte und Traditionen in den Blick nimmt.
IMG_1156_LYDIASr. Scholastica Steinle, geb. 1949, Profess 1976, war als Cellerarin viele Jahre lang verantwortlich für die Wirtschaft, die Finanzen und die Verwaltung unseres Klosters. Sie leitete 35 Jahre lang unsere gesamten Baumaßnahmen. Derzeit lebt sie für eine längere Erholungszeit außerhalb der Gemeinschaft.
  
IMG_1058_Sr_Thekla_Sr. Thekla Baumgart, geb. 1965, Profess 1994, ist eine „waschechte“ Bremerin. Obwohl sie als Norddeutsche eigentlich Bier bevorzugt, hat sie im Kloster den Beruf der Winzerin erlernt. Sie leitet unser Klosterweingut und arbeitet auch in der Vinothek des Klosterladens mit. Als Zeremoniärin ist sie außerdem für die äußeren Abläufe in der Liturgie zuständig.
Sr.Ursulax_CREMESr. Ursula Bonin, geb. 1963, Profess 1992, ist gebürtige Berlinerin. Sie ist Computer-Fachfrau und kann PCs nicht nur reparieren, sondern auch aufrüsten und selbst bauen. Seit kurzem beschäftigt sie sich zusammen mit Sr. Klara intensiv mit unserer Hausgeschichte.
IMG_0943_Sr_VERONICASr. Veronica Erichsen, geb. 1938, Profess 1961, ist aus Dänemark zu uns gekommen. Sie ist eine gesuchte Exerzitienmeisterin in unserem Gästehaus und „geistliche Mutter“ vieler Menschen, die zu uns kommen.