Entführung, geheime Pläne, Nachkriegsdrama – Der Riesencodex Hildegards

Ein Ausflug in die Zeit der Besatzungszonen unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg, spionagefilmartige Atmosphäre und Bewunderung für die kreativen und mutigen Protagonisten eines Nachkriegsdramas entstanden bei der Buchpräsentation von Frau Dr. Christiane Heinemann in ihrem neu erschienenen Werk “Der Riesencodex der Hildegard von Bingen. Verschollen – Gefunden – Gerettet. Schicksalsjahre 1942 bis 1950”.

Dieser Riesencodex ist nicht nur für die Forschung sondern auch für die Nonnen der Abtei St Hildegard von unschätzbarer Bedeutung. Er enthält u.a. Briefe Hildegards, die so nirgendwo anders überliefert sind. Umso schlimmer dass er nach dem zweiten Weltkrieg in der sowjetischen Besatzungszone gelandet war. Umso besser, dass sich im Kloster zwei Frauen trafen, eine Nonne und eine Historikerin, die einen Plan schmiedeten, wie sie ihn dort heimlich herausholen können. “Tollkühn” nennt diesen Plan die Historikerin Christiane Heinemann, die die krimiartige Geschichte jetzt rekonstruiert hat. Das daraus entstandene, spannend geschriebene Buch wurde am 12. Oktober am Ort des Geschehens, in unserer Abtei, präsentiert.
Das Schicksal der Handschriften Hildegards im und nach dem Krieg war bislang nur grundsätzlich bekannt, was genau geschah, wie gefährlich der Plan war und wie konspirativ das Vorgehen, lag noch im Dunklen. Erst jetzt durch das Verdienst von Frau Dr. Heinemann sind die einzelnen Schritte und Zusammenhänge aus den Quellen rekonstruiert und als Geschichte erzählt. Eine Geschichte über die Nonnen der Abtei, die Geschichte einer Frau, deren ungewöhnliches und auch tragisches Leben sie zur Heldin des Geschehens machte, eine Geschichte auch des Lebens im Nachkriegsdeutschland mit den Besatzungszonen. Die Geschichte nicht zuletzt von “Tante Hilde”, die zu dick war, um sie im Flugzeug zu transportieren.

Nicht nur die Forschung, auch wir Schwestern der Abtei sind dankbar, dass der Riesencodex zuletzt gerettet wurde und auch dafür, dass diese spannende Geschichte um seine Rettung jetzt rekonstruiert wurde und so anschaulich und fesselnd zu lesen ist.

Das Buch selbst ist hier zu finden.