Am 6. September 2021 kurz nach der Eucharistiefeier durfte unsere

 Schwester Marion Anneliese Lange OSB

geb. 31.10.1953   –   Profess 15.8.1977

 

nach langer Krankheit ihre Seele in die Hand des Schöpfers zurückgeben.

 

Schon in ihrem Beruf als Krankenschwester vor ihrem Eintritt und dann auch in unserer Gemeinschaft zeichnete Sr. Marion ein liebevolles und sorgsames Wesen aus, das durchweg in all ihren klösterlichen Aufgaben und im Gemeinschaftsleben spürbar war. Sie half zunächst bei der Sorge um unsere älteren und kranken Mitschwestern und arbeitete dann viele Jahre in unserer Restaurierungswerkstatt für kirchliche Archivalien. Sie liebte das gemeinschaftliche Gebet, den Dienst in der Sakristei und leitete lange die Liturgiegruppe. Schwesterliche Begegnungen und kleine Zeichen der Aufmerksamkeit lagen ihr sehr am Herzen, sodass sie in großer Achtsamkeit zuhörte, mitfühlte und gerne teilte, was sie bewegte.

Von jungen Jahren an war sie mit Krankheit vertraut, lebte aber ganz aus der Freude des Evangeliums und dem Dasein für andere. Auch in der Schwäche ihrer letzten Monate war sie in der Mitte der Gemeinschaft präsent. Wir danken dem Herrn für ihre Liebe, ihr Zeugnis und ihr treues Leben unter uns.

 

Wir bitten um das Gebet für unsere Mitschwester.

Äbtissin und Konvent

der Abtei St. Hildegard

 

 

Wir feiern das Auferstehungsamt am Donnerstag, den 9. September 2021, um 11 Uhr; anschließend ist die

Beerdigung auf dem Klosterfriedhof.