Resonanzen


Süddeutsche Zeitung

Christ in der Gegenwart

Kirchenzeitung Limburg/Mainz/Fulda

Die Furche Wien

Luxemburger Wort

Deutschlandfunk

BR 2

HR-Info


Das Buch „Weil Gott es so will“ ist fast zufällig entstanden, man könnte aber auch sagen, es ist unserer Sr. Philippa zugefallen und das keineswegs zufällig. Zwei kurze Bemerkungen zweier Bischöfe, die ihr bei der ersten Vollversammlung des Synodalen Wegs in Frankfurt beim Kaffee zuraunten, dass es doch eigentlich nur ganz wenige oder gar keine Frauen gebe, die sich zum Diakoninnen- und Priesterinnenamt berufen fühlten, hat sie zu diesem Projekt motiviert. Sie wollte den Gegenbeweis antreten und den vielen Frauen, deren Berufung in der Kirche eher belächelt, nicht ernst genommen, ja missachtet wird – nach dem Motto: was nicht sein darf, ist auch nicht – , endlich eine Stimme geben.

Aus ursprünglich 12 von Sr. Philippa angefragten Frauen, deren Lebens- und Berufungszeugnisse sie bei der nächsten Sitzung ins Frauenforum des Synodalen Wegs einbringen wollte, wurden dann innerhalb von nur fünf Wochen sage und schreibe 150 Texte. Die Lebenszeugnisse dieser Frauen sind aufrüttelnd und bewegend. Sie zeugen von vielfältigen Diskriminierungserfahrungen, von mangelnder Wertschätzung und von der Sehnsucht nach Teilhabe, Mitverantwortung und vor allem nach Gleichberechtigung. Sie zeigen, wie lebendig, menschennah und zukunftsweisend die Kirche sein könnte, wenn Frauen Zugang zu allen Diensten und Ämtern der Kirche – auch zu allen Weiheämtern – hätten.

Sr. Philippa ist fest davon überzeugt, dass diese Stimmen so ganz unterschiedlicher Frauen aus vier Generationen und aus vielen deutschsprachigen Diözesen wie ein Sauerteig wirken können. Schritt für Schritt werden sie die Köpfe und Herzen bewegen – hoffentlich auch die vieler Amtsträger. Damit können sie den Boden bereiten für konkrete Veränderungen, vielleicht nicht heute und morgen, aber ganz sicher in den nächsten Jahren.

Wenn Sie das Buch gerne lesen möchten, können Sie es in unserem Online-Shop gleich bestellen!  https://www.abtei-st-hildegard.de/buecher/