Liebe Mitbrüder und Mitschwestern,liebe Verwandte und Freunde der Abtei St. Hildegard!

Wenn wir auf das vergangene Jahr zurückschauen, so gab es immer neue Krisen, die uns bewegt und zu besonders intensivem Beten veranlasst haben: Umwelt- und Naturkatastrophen apokalyptischen Ausmaßes, politische Vertrauenskrisen und, für uns besonders schmerzlich, eine tiefgreifende Kirchen- und Glaubenskrise. Manches hat uns das ganze Jahr 2010 begleitet und immer wieder neu erschüttert. Wie so viele schwankten wir zwischen Verunsicherung und Ratlosigkeit, Zweifel und Scham, ohnmächtigem Zorn, Trauer und Fassungslosigkeit. Hilflos mussten wir zuschauen, wie unsere Kirche, unser Orden und manche Klöster viel an Vertrauen und Glaubwürdigkeit verloren haben.

Ebenso hilflos mussten wir in diesem Jahr erleben, wie zwei altehrwürdige Abteien unseres Ordens nach einer fast 1000-jährigen benediktinischen Präsenz ihre Pforten geschlossen haben. Am 17.Oktober zogen die fünf noch verbliebenen Mönche der Abtei Weingarten in Oberschwaben zum letzten Mal zum Pontifikalamt mit Bischof Dr.Gebhart Fürst in ihre Kirche ein. Mutter Clementia nahm gemeinsam mit anderen Äbten und Äbtissinnen der Beuroner Kongregation am Abschiedsgottesdienst teil und kehrte sehr bewegt von den Ereignissen nach Hause zurück. Auch der Auszug der Mönche aus der Abtei Michaelsberg in Siegburg hat uns beschäftigt und lässt uns verstärkt über das eigene Selbstverständnis und unseren heutigen und zukünftigen Auftrag in Kirche und Welt nachdenken.

weiterlesen Chronik PDF download