Einträge von ad_

Diakoninnenweihe – die Konzilsaktivitäten unserer verstorbenen Sr. Marianna Schrader OSB

In dem soeben erschienenen, ebenso umfangreichen wie spannenden Band „Katholikinnen und das Zweite Vatikanische Konzil“, herausgegeben von Regina Heyder und Gisela Muschiol (Aschendorff Verlag, Münster 2018) sind u.a. auch die umfangreichen Aktivitäten unserer verstorbenen Hildegardforscherin, Sr. Marianna Schrader, zum Thema Diakoninnenweihe dokumentiert. Wie weit unsere Sr. Marianna und viele andere Frauen des Konzils ihrer Zeit […]

,

“Gaudete”: Unsere Sendung zur Freude

Der dritte Adventsonntag wird gemeinhin als “Gaudete-Sonntag” bezeichnet. Ein Anlass, um sich ein paar Gedanken über die Freude zu machen. Papst em. Benedikt XVI. hat am 3. Oktober 2005 in einer Meditation zu Beginn der ersten Generalkongregation der XI. Ordentlichen Generalversammlung der Bischofssynode ausführlich über das Thema Freude gesprochen. Deshalb sei hier zunächst eine Passage […]

, ,

Johannes der Täufer: Urgestalt des Advent

In der orthodoxen Kirche sind Johannes der Täufer und Maria die beiden größten Heiligen. Zwei Menschen der Stärke und der Demut zugleich, von Gott erwählt, Unerhörtes zu vollbringen: Gott zu gebären und IHN zu taufen. Beide hat Gott ganz und gar in seinen Dienst genommen, beiden auch hat er das Härteste abgefordert. Und: beiden war […]

“Die Diakonissin – ihre Weihe und ihr Dienst”

Vor mehr als 50 Jahren hat sich unsere verstorbene Mitschwester, Sr. Marianna Schrader OSB, eine unserer großen Hildegardforscherinnen, ebenso engagiert wie fundiert mit dem Thema Diakoninnenweihe (sie benutzte noch den damals üblichen Begriff “Diakonissen”) auseinandergesetzt und auf vielfache Weise versucht, das Thema “Frauen in der Kirche” in die Konzilsberatungen einzubringen. Sr. Marianna Schrader und viele […]

,

Benediktinische Gedanken zu Psalm 34

Die Aufforderung zum Hören ist das Signalwort der Regula Benedicti (RB). Es eröffnet und strukturiert den gesamten Regelprolog und bringt programmatisch zum Ausdruck, wie der Mönch die Heilige Schrift lesen und lernen soll: als lauschender Hörer des Wortes, der das Ohr seines Herzens neigt (obsculta et inclina aurem cordis tui, RB Prol. 1). Überblickt man […]

Benediktinische Aktualisierung von Psalm 1, 2 und 3

Weg nach Innen. Ora et labora, so lautet die bekannte Kurzformel, mit der benediktinisches Ordensleben gerne zusammengefasst wird: bete und arbeite. Doch es fehlt der Losung mit ungeklärter Herkunft das dritte Standbein, die Tora. Ora et labora et lege – bete, arbeite und lies, so müsste es vollständig heißen. In seiner Regel gliedert der Ordensvater […]

,

Gottes große Töchter – die aktuelle Ausstellung im Kunstkeller

Die Künstlerin Susanne Janssen, geboren 1965, studierte zunächst Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule für Gestaltung in Düsseldorf. Nach dem Diplom 1992 und einem Volontariat in der Kommunikationsabteilung des Carl Hanser Verlags in München entwirft sie erste Buchumschläge, u.a. zu einer Märchensammlung Italo Calvinos (erschienen in Hanser Verlag). Seit 1993 arbeitet sie als freie Buchillustratorin und […]

,

Predigt von Pfarrerin Beate Jung-Henkel beim Hildegardisfest 2018

Sehr geehrte Brüder und Schwestern im Glauben, sehr geehrte Frau Äbtissin Dorothea, sehr geehrter Herr Weihbischof Löhr, sehr geehrter Herr Weihbischof Gebert, sehr geehrte Schwestern, sehr geehrte Geistlichkeit, sehr geehrte Pilger und Freunde der Heiligen Hildegard! Es ist mir eine Ehre, heute hier sprechen zu dürfen. Eine evangelische Pfarrerin kommt hier in Eibingen an der […]

“Ich bin der Weinstock”

Einleitende Gedanken zu den Ich-Bin-Worten Sobald ein Kind sagen kann: “Ich bin Paula…“, hat es einen entscheidenden Entwicklungsschritt in seinem Leben getan. Es hat erkannt, dass es eine eigenständige Person ist, ein ICH, unterschieden vom DU, das ihm gegenübersteht. Die auf den ersten Blick so unscheinbare Existenzaussage „Ich bin“ berührt den Mittelpunkt menschlichen Begegnens. Jede […]