Einträge von ad_

,

transitZONEN: Die aktuelle Ausstellung im Kunstkeller

Künstlerische Betrachtungen am Rande der Komfortzone Zum Thema Müll im Meer wurde schon viel geschrieben, gezeigt, gewarnt und düster die Zukunft beschworen. Jeder weiß, dass wir unsere Wegwerfgesellschaft nicht länger ohne Konsequenzen ausleben können. Aber außer einigen wenigen Versuchen etwas anders zu machen, geht es weiter wie bisher … Wir produzieren zuviel Müll, recyclen zu […]

,

Fasten in der Benediktsregel

Im 49. Kapitel der Regel des heiligen Benedikt gibt dieser seinen Rat, wie Mönche und Nonnen die Fastenzeit verbringen könnten. Er befiehlt nicht, er rät. Vielleicht sind seine Ratschläge auch für andere hilfreich. Die 40 Tage Der lateinische Ausdruck, den Benedikt für die Fastenzeit  verwendet, heißt Quadragesima. Es sind die 40 Tage auf Ostern hin, […]

“Ein neues Kleid für Maria” – Sr. Klara gewinnt Aachener Wettbewerb

Unsere Sr. Dr. Klara Antons hat einen der beiden zweiten Preise des Gestaltungswettbewerbs “Ein neues Kleid für Maria” gewonnen, den das Aachener Domkapitel im vergangenen Jahr ausgeschrieben hatte. Am 2. Februar wurden nun im Aachener Dom die Preise verliehen – Sr. Klaras Entwurf kam im Kirchenraum zur Ausführung. Ebenfalls mit einem zweiten Preis ausgezeichnet wurde […]

Er trete einfach ein und bete (RB 52,4)

Für das Kloster Montecassino baute Benedikt zwei Kirchen. So erzählt es Papst Gregor. Eine für die Mönche zu Ehren des heiligen Martin und eine zweite zu Ehren des heiligen Johannes für die Bevölkerung der Umgebung. Die Kirchen seien ihm wichtig gewesen für die Bekämpfung des Heidentums und für seine Bemühung, die Menschen „zum Glauben zu […]

, , , ,

10 Gebote der Gelassenheit
Werkzeuge der geistlichen Kunst

Ort des Lebens – Ort des Segens  10 Gebote der Gelassenheit – Werkzeuge der geistlichen Kunst ein Weg durch unseren Alltag eine Einladung zum Verweilen im Eilen „Nimm dir nicht zu viel vor. Es genügt die friedliche, ruhige Suche nach dem Guten: an jedem Tag, zu jeder Stunde, ohne Übertreibung, mit Geduld.“ ( hl. Papst Johannes XXIII.) Leben „Nur […]

Bibel-Tagebuch

Ein Weg, die Heilige Schrift vom Lese- zum Lebensbuch werden zu lassen Vorbemerkung: Die Frage des Apostels Philippus an den äthiopischen Kämmerer: „Verstehst du auch, was du da liest“ (Apg 8,30), ist die ‚Gretchenfrage‘ schlechthin. Der Dialog, den wir mit der Lektüre der Heiligen Schrift pflegen möchten, gerät durch diese Frage immer wieder auf den […]

,

Das Mysterium des Gebets

Der menschliche Akt, den wir „Gebet“ nennen, das Sprechen des Menschen zu Gott und die empfängliche und manchmal wortlose Offenheit für Gottes Wort an uns, hat viele Aspekte:
Menschliche Aspekte, die sich nach Gesetzmäßigkeiten des Menschseins vollziehen, und die man mittels der Humanwissenschaften wie der Anthropologie und Psychologie betrachten kann,
aber auch Aspekte, die den Menschen übersteigen.

“Ich bin …”: Selbstoffenbarung – Verheißung – Auftrag

In der Heiligen Schrift begegnen uns an vielen Stellen – im Alten und im Neuen Testament – sog. ICH-BIN-Worte Gottes oder Jesu. Allein im Johannes-Evangelium finden wir 26 Mal solch ein Ich-bin-Wort aus dem Mund Jesu. Und oft ist dieses Ich bin verbunden mit einem Bild, mit einem zumeist ganz einfachen, urtümlichen und selbstverständlichen Bild. […]

Jahreschronik Advent 2017 – Advent 2018

„Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude, die allen zuteilwerden soll.“(Lk 2,10)   Advent 2017 – Advent 2018 Liebe Mitschwestern und Mitbrüder,liebe Verwandte und Freunde! Die Nähe des Festes der Menschwerdung Gottes rückt den Menschen selbst, seine Würde und seine Aufgabe in unser Blickfeld. Die heilige Hildegard schrieb einmal: „Des Menschen […]

,

Bildband über die Wandmalereien unserer Abteikirche erschienen

Unter dem Titel “Gotteswohnung – Die Wandmalereien der Abteikirche St. Hildegard als ein Hauptwerk der Beuroner Kunstschule” ist jetzt die Doktorarbeit unserer Sr. Klara Antons OSB im Beuroner Kunstverlag erschienen. Der sehr schön gestaltete Band mit einer Fülle von bisher unveröffentlichten Bildern untersucht den konkreten, beuronisch gefassten Kirchenraum unserer Abteikirche, die in den Jahren 1907-14 […]