Ausgelassenheit

Die zweite Gestalt sah aus wie ein Hund, der zu streunen pflegt. Er stand auf seinen Hinterpfoten und hatte die Pranken an einen aufrecht stehenden Stock gelegt, während sein Schwanz spielerisch hin- und herwedelte. Und er sprach:

Was könnte dem Menschen schon eine Freude schaden, die ihm wenigstens etwas zum Lachen bringt? … Drum lasst uns fröhlich sein, solange es hier noch etwas zum Freuen gibt!

 

 

 

Disziplin

Du ganz verruchtes Wesen, mit den ungepflegten Manieren verspielter Menschen gleichst du dem unsteten Winde, und in deiner Wechselhaftigkeit bist du wie das Gewürm, das sich im Erdenreich verwühlt.

Ich aber, ich bin der Gürtel der Heiligkeit und der Mantel der Ehrbarkeit. Zur Hochzeit des Königs bin ich geladen und ich erscheine dort auch mit Freuden und Züchten. Strahlend trete ich dort auf, in aller Pracht der Gerechtigkeit.