Archiv

Der katholische Luther

Sehr herzlich laden wir Sie zu einem Vortrag zum Thema „Der katholische Luther. Ein Lutherbild, das aus dem Rahmen fällt“ ein. Unser Mitbruder Pater Augustinus Sander OSB aus der Abtei Maria Laach wird unser Gast sein. Pater Augustinus ist ausgewiesener Ökumene-Experte und wird uns mit bisher unbekannten Aspekten des Reformators und seines Werks bekannt machen. Nach dem Vortrag besteht die Gelegenheit zu Gespräch und Diskussion.

Termin: Samstag, 29. April, 15.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt an der Klosterpforte

Eintritt frei – um eine Spende wird gebeten

Betrachtung zum Karsamstag

„Novi diluculo multa est fides tua – jeden Morgen neu, Herr, ist deine Treue“. Wohl kaum ein Wort aus dem Stundengebet ist so charakteristisch für den Karsamstag wie dieser Vers aus den Klageliedern des Propheten Jeremia. Novi diluculo – das ist Hoffnung wider alle Hoffnung, verhalten aufschimmerndes Licht am Ende eines langen Tunnels. Der Karsamstag ist ein geheimnisvoller, scheinbar schwebender Tag, ein Tag des Übergangs, des „Zwischen“, ein Brückentag zwischen Tod und Leben, zwischen abgrundtiefer Dunkelheit und langsam aufstrahlendem neuen Licht.

Vor allem anderen aber ist der Karsamstag der Tag der totalen Gottesfinsternis, des „Todes“ Gottes. Es ist der Tag der Grabesruhe, des Schweigens, der Leere und des Nichts. Die Jünger haben alle ihre Hoffnungen mit Jesus begraben. Sie sind enttäuscht und verzweifelt. Nichts ist ihnen geblieben außer ihren Erinnerungen. Ihre Träume und Hoffnungen sind zerbrochen. Was ihnen Halt gab, ist nicht mehr. War es überhaupt Wirklichkeit oder war es nur ein Wunschtraum? Sie zweifeln, sie klagen und sie weinen. Sie ziehen sich resigniert zurück und wenden sich irgendwann wieder ihren Alltagsgeschäften zu.

mehr»

1. Hildegard-Wein-Walk 2017

Klöster sind Kult. Wein auch. Und Wandern sowieso. Den Dreiklang vereinen die Benediktinerinnen der Abtei St. Hildegard in Eibingen sowie der Rheingauer Kultur- und Weinbotschafter Wolfgang Blum auch 2017 in einer Trilogie. Die „Hildegard Wein-Walks“ führen nicht nur zu den Weinbergen des Herrn, sondern auch in das Kloster. Die Gäste erfahren, dass klösterliches Leben mehr bedeutet als kirchliche Tradition zu bewahren.

Zum Auftakt am Sonntag, 2. April (13.30 – 17.00 Uhr), sucht Wolfgang Blum beim Ausflug in den Landschaftspark des Grafen von Ostein auf dem Niederwald nach Parallelen zwischen der Romantik und modernem Klosterleben. Er lädt zu einer Zeitreise zu den Anfängen des Parks bis zur Einweihung des Niederwalddenkmals ein.

Die Rundwanderungen dauern jeweils dreieinhalb Stunden. Getränke für unterwegs muss jeder mitbringen. Die Teilnahme kostet 10 Euro p.P. (inkl. je ein 0,1l-Glas Secco und Wein), Kinder (bis 14 Jahre) wandern gratis mit. Vor dem Start wird im Vortragsraum der Abtei der Film „Nonnenpower für die Seele“ gezeigt (12.45 Uhr). Nach der Wanderung ist der Klosterladen exklusiv für die Teilnehmer der Touren geöffnet. Die Hildegard Wein-Walks finden bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Noch Plätze frei: Österliche Einkehrzeit vom 5.-7. Mai

 Für junge und jung gebliebene Paare

Ostergeschichten sind Begegnungsgeschichten. Sie können unsere Spiritualität beleben und unser menschliches Potential entfalten. An diesem Wochenende lassen wir uns durch kurze Impulse, Gespräche, bei kleinen Wanderungen und spirituellen Übungen neu aufeinander ein. Leitung: Gertraud Grassl (www.gertraudgrassl.de) und Sr. Francesca Redelberger OSB Beginn: Freitag, 05.05. mit dem Abendessen um 18.00 Uhr Ende: Sonntag, 07.05. nach dem Mittagessen Kosten: Übernachtung im Doppel- oder Einzelzimmern m.Dusche/ WC, einschl. Verpflegung: 120 €/130 € Kursgebühr: 80 € pro Person Teilnehmerzahl: max. 12 Personen Anmeldung bitte bis 15.04.2017

Zeitspuren – Hinschauen und Innehalten

Zeitspuren – Hinschauen und Innehalten

Eine Ausstellung von:

Barbara Lehnard (Malerei)

Karin Dornbusch (Keramische Skulpturen und Malerei)

Ausstellung vom 04. März 2017 – 01. Mai 2017

Öffnungszeiten des Kunstkellers: Mi – S0 15.00 – 17.00 Uhr

Einladung_Zeitspuren-3

Die Künstlerinnen:

Barbara Lehnard – Malerei

Barbara Lehnard lebt in Siegburg.  Studium der Malerei bei verschiedenen Künstlern der Region und im europäischen Ausland. Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist die Acrylmalerei. Ihre abstrakten Arbeiten laden ein zum Hinschauen und Innehalten und zeigen dem Betrachter die starke Macht der Farben. Verschiedene Maltechniken, die Verwendung von Pigmenten und Materialien wie Sand und Marmormehl geben ihren Bildern eine besondere Struktur und Strahlkraft.

Karin  Dornbusch – Keramische Skulpturen und Malerei

Karin Dornbusch lebt in Sankt Augustin. Von 1994 bis 1998 studierte sie Bildhauerei an der Alanus-Hochschule in Alfter bei Bonn. Verwittertes Mauerwerk, Strukturen morschen Holzes und morbide Fundstücke inspirieren Karin Dornbusch zu ihren Arbeiten. Sie setzt ihre Ideen in keramischen Plastiken und Bildern um. Die Keramiken bekommen durch den japanischen Rakubrand eine interessante Oberfläche, mal verraucht, mal schillernd in den unterschiedlichsten Farbtönen. Die Bilder malt sie mit Eitempera, Acryl oder Wachs in vielen Farbschichten.

Unser Klostercafé: inklusiv und exklusiv

 Mit einer feierlichen Schlüsselübergabe hat unser Klostercafé seine Türen wieder geöffnet – mit neuer Besatzung, mit neuer „hildegardischer“ Speisekarte und mit neuen, erweiterten Öffnungszeiten. Ab sofort bewirtschaften wir unser Klostercafé in Zusammenarbeit mit den Rheingau Werkstätten Rüdesheim des St. Vincenzstiftes/Aulhausen, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung oder Lernbehinderung. Wir freuen uns auf das Miteinander und auf Ihren Besuch in unserem ebenso inklusiven wie exklusiven Klostercafé.
Unser Team:

Öffnungszeiten: täglich von 11:00 – 17:00 Uhr

(außer Karfreitag, Ostersonntag, Heiligabend, Erster Weihnachtstag und Silvester)

Anmeldung von Gruppen bitte unter: 06722 / 499-266 oder per E-Mail: klostercafe@abtei-st-hildegard.de

 

Geänderte Gottesdienstzeiten an Ostern

In diesem Jahr möchten wir erstmals und zur Probe die Osternachtfeier in die frühen Morgenstunden verlegen. Bitte beachten Sie deshalb die geänderten Gottesdienstzeiten.

 

 

 

Gottesdienstzeiten für die Karwoche und Ostern

Palmsonntag

      8.15 Uhr Palmweihe

      8.30 Uhr Choral-Hochamt

Gründonnerstag

      18.00 Uhr Abendmahlsamt,

      anschließend Komplet (Vesper entfällt)

Karfreitag

      15.00 Uhr Karfreitagsgottesdienst

      19.20 Uhr Komplet (Vesper entfällt)

Karsamstag

      17.30 Uhr Vesper (Komplet entfällt)

Ostersonntag

        4.30 Uhr Osternachtfeier

        8.45 Uhr Laudes

      11.00 Uhr Choral-Hochamt

      17.00 Uhr Vesper

      19.00 Uhr Komplet

Ostermontag

        8.15 Uhr Terz/Hochamt

      17.30 Uhr Vesper

 

Sr. Mirjam beste Absolventin aller Zeiten an Wiesbaden Business School

Sr. Mirjam Kämpf (35) ist Nonne im Benediktinerinnenkloster St. Hildegard im Rheingau und hat dieses Wintersemester ihr Studium als beste Absolventin aller Zeiten am Fachbereich Wiesbaden Business School, mit der Note 1,0, abgeschlossen. Im Interview berichtet sie über ihr außergewöhnliches Leben zwischen Kloster und Vorlesungssaal.

Trauerseminar: Noch Plätze frei

Lichtblicke in Zeiten der Trauer

2. – 5. März

Tage für Trauernde, deren Verlusterfahrung mindestens drei Monate zurückliegt

Sie sind eingeladen, in klösterlicher Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen, dabei Gemeinschaft zu erfahren und eigene Ressourcen neu zu entdecken. Auch Einzelgespräche werden angeboten. Sie können an den Gebetszeiten und Gottesdiensten teilnehmen oder in die Stille gehen.

Leitung: Gisela Scharf (www.trauerbegleitung-scharf.de), Sr. Veronica Erichsen OSB und Sr. Francesca Redelberger OSB
Beginn: Donnerstag, 02.03. mit dem Abendessen um 18.00 Uhr
Ende: Sonntag, 05.03. nach dem Mittagessen
Kosten: Übernachtung im Einzelzimmer m. Dusche/WC, einschl. Verpflegung: 195 €
Kursgebühr: 120 €
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen
Anmeldung bitte bis 13.02.2017

 

Ora-et-labora-Woche

Für Kurzentschlossene:
In unserer „Ora et Labora-Woche“ vom 27.03.-02.04.2017 sind noch drei Plätze frei. Wer kurzentschlossen zupacken und unser klösterliches Leben hautnah kennenlernen möchte, der kann sich melden bei: gaeste@abtei-st-hildegard.de oder vormittags ab 9.30 Uhr per Telefon: 06722/499-221